header
isi
Isabella Mamatis: seit 1982 nach dem Studium an der HDK (UDK) Regisseurin / Schauspielerin / Produzentin / Autorin für Theater und Hörspiele Mutter von zwei Kindern Paul und Clara

Unter welchen Umständen entsteht das Theater, was Dir gefällt?
Wenn die Chemie im Ensemble stimmt, wird ein authentischer Prozess gefördert, sodass sich das aktiv mitwirkende Publikum im Ergebnis wiederfinden kann. Schon während des Studiums spezialisierte sie sich auf experimentelle Theaterkunst mit einer starken Form- und Bildsprache. 2006 begründete sie das “ Lange-Tafel -Theater“ als „Oral-History Inszenierung“ auf Straßen und Plätzen im öffentlichen Raum.
www.wikipedia.org/Isabella_Mamatis    www.lange-tafel.com
isi
Daria Gabriel: Schauspiel / Dramaturgische Mitarbeit
Wenn wir als Theaterschaffende es ermöglichen, den Zuschauer in eine andere Welt zu führen, die ihn dazu inspiriert sich selbst und die Menschen, die ihn umgeben, von Neuem zu betrachten, dann hat mein Theater seinen Sinn erfüllt.

• geboren 1988 in Tomsk (Russland)
• 2010-2013 Schauspielschule Charlottenburg
• 2013 „Rudi der Letzte“ (2-Mann-Komödie), Rolle: Das Ende der Welt, Regie:
    L. Drescher; Ensemblemitglied in der interaktiven Theaterattraktion „Berlin
    Dungeon“
• 2014 „Krankheit der Jugend“, Rolle: Desiree, Regie: H. Arnold
• Seit 2010: festes Mitglied im Ensemble „Denk mal fuer Migration“, Leitung:
    Isabella Mamatis
• Dezember 2014: Die Mädchen vom Postspielplatz
na
Nadine da Cruz Oliveira: Schauspiel
„Da wo gemeinsame Visionen und Realitätsempfindungen aufeinander treffen, herrschen wohl die besten Bedingungen um Theater entstehen zu lassen, dass einen persönlichen Perspektivwechsel ermöglicht.“.

• geboren in Jena
• nach dem Abitur: Studium zu Bühneneurythmistin und Eurythmie-
    pädagogin in Hannover
• 2009-2013 Schauspielausbildung an der „REDUTA“ – Schauspielschule für
    Bühne & Film
• 2013 Theaterfestival in Rzeszów („Beggar’s Opera“, Rolle: Mackie Messer,
    Regie: Hans-Jürgen Hannemann), Theater Verlängertes Wohnzimmer
    („Tamara“,Rolle: Tamara Lempicka, Regie: Dmitry Borisov)
• 2014 Engagement am Berliner Kindertheater („Pipi auf Taka-Tuka“,
    Rolle: Moana, Regie: Andreas Schmidt)
• Seit 2010: Mitglied im Ensemble „Denk mal fuer Migration“, Leitung: Isabella
    Mamatis -> Dezmber 2014: Die Mädchen vom Postspielplatz
    www.nadine-oliveira.com
na
Samia Dauenhauer: Schauspiel
„Ein guter Freund von mir, ebenfalls Schauspieler, schrieb mir mal  "Du kannst zaubern, vergiss das nie - das Zauberwort heißt Phantasie." Schöner könnte ich nicht formulieren, was Theater für mich ist. Danke, Mex Schlüpfer!“

• Bis 2008 Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg
• 2009 - 2011 Volksbühne
• 2011 Neuköllner Oper
• davor und danach freischaffend am Theater
• 2011-1012 GZSZ Hauptcast
• 2013 "Top Girl" (Kino)
• R.: Tatjana Turanskyj
• 2014 "Letzte Spur Berlin" (ZDF)
• 2015 "Mandy - das Sozialdrama"
• (Kino)  R.: Aron Craemer
• davor und danach kleinere Gastrollen
• Aktuell: Zusammenarbeit mit Rosa von Praunheim
na
Daniela Rupprechter: Regieassistenz / Schauspielerin
„Gutes Theater ist für mich, wenn man gemeinsam im Ensemble über sich selbst hinauswächst und etwas schafft, dass den Zuschauer zum Nachdenken anregen oder das Gefühl vermitteln kann, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind.“.

• 1989 in Tirol/Österreich geboren
• 2010-2014 Ausbildung an der „REDUTA“ – Schauspielschule für Theater &
    Film
• 2010 Sprecherin in der Hörspielproduktion "Tom Sawyer & Huckleberry
    Finn“, Rolle: Zirkusgast, Hörspielbearbeitung & Regie: Alexander
    Schuhmacher
• 2014: 2013/2014 „4.48 Psychose“ (Regie: Hans-Jürgen Hannemann)
• seit 2014 Ensemblemitglied bei „Bühnengold“, aktuelles Stück:
    „Klick&Kill“, Rolle: Sarah, Regie: Dominique Berg
    www.dani-rupprechter.com
na
Ulf Mailänder: Dramaturgie
Ich begleite die Projekte der Langen Tafel seit Beginn und unterstütze die Initiatorin Isabella Mamatis bei Theaterprojekten durch dramaturgische Hinweise, ansonsten durch strategische Beratung.
na
Maria Michael Kammertöns: Musik
Musiker für experimentelle Musik und Klänge.
na
Borries v.d.Bussche: Musik
Loops, Sounds & Rhythm
logo